Am 18.01.2016 findet das 2. Cybermobbing Kongress in Berlin statt.

Die Internetnutzung gehört inzwischen zum Alltag. Parallel nimmt auch das Cybermobbing immer weiter zu.

Als Opfer von Cybermobbing sind nicht nur Kinder und Jugendliche betroffen, sondern auch Erwachsene und Unternehmen.

Auch wenn das Thema Cybermobbing in unsere Gesellschaft immer aktueller wird, mangelt es noch an einer ausreichenden Aufklärung.

Wie geht unsere Gesellschaft mit diesen Herausforderungen um? Wie reagieren die politisch Verantwortlichen? Was können wir tun, um unsere Werte in der multimedialen Welt nicht zu verlieren?

Um das Problem Cybermobbing in den Griff zu bekommen, werden Forschung, Aufklärung, Prävention und verbindliche Rechtsräume sehr wichtig.

Das 2.  Cybermobbing Kongress in Berlin will das Thema Cybermobbing aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten und Anregungen für die öffentliche Diskussion geben.

Auch unsere zwei Anwälte werden am Kongress teilnehmen.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Infos gibt es hier: http://www.buendnis-gegen-cybermobbing.de/index.php?id=126

Verfasser: